Ernährungs-Tipps

Wie das Smartphone zu einer gesunden Ernährung verhelfen kann

Viele Menschen sind süchtig nach ihrem Smartphone. Doch das kann man sich zunutze machen. Denn der Vorteil von Smartphones besteht darin, dass sie Zugang zu Informationen und Apps geben, die bei richtiger Verwendung eine gesunde Ernährung verbessern können.
Teilen:

Viele Menschen sind süchtig nach ihrem Smartphone. Doch das kann man sich zunutze machen. Denn der Vorteil von Smartphones besteht darin, dass sie Zugang zu Informationen und Apps geben, die bei richtiger Verwendung eine gesunde Ernährung verbessern können.

Diese lassen sich einfach in den Alltag integrieren, da man das Smartphone sowieso meistens mit sich hat. Welche Apps das sind und worauf dabei zu achten ist, dazu klärt dieser Ratgeber auf.

Gesunde Gerichte im Internet finden

Wenn einem die Ideen ausbleiben, liefern Internetportale Vorschläge für die nächste Mahlzeit. Das ist ebenso praktisch, wenn man gerade mit leerem Einkaufswagen im Supermarkt steht und nicht weiß, was man heute zum Essen einkaufen soll. Um nicht den Verführungen im Laden zu verfallen, können diese Portale dank der schmackhaft aussehenden Bilder dabei helfen, dass im Einkaufswagen ausschließlich gesunde Lebensmittel liegen.

Fitness-Apps auf dem Smartphone unterstützen zusätzlich

Wichtig ist darauf zu achten, dass das Smartphone beim Sport in einer stabilen Schutzhülle liegt, sodass es bei einem möglichen Sturz nicht kaputtgeht. Es gibt zahlreiche Schutzhüllen, für jedes beliebige Modell, in unterschiedlichen Farben und Mustern online zu finden. Als Fallschutz beim Joggen eignen sich Hüllen mit einem Schutz bis zu zwei Meter. Hüllen mit extremem Fallschutz sind besonders bei hügeligen Wegen zu empfehlen, sodass die Handyhülle ebenfalls bestens auch das neueste iPhone schützt. Denn nichts wäre ärgerlicher als ein kaputtes iPhone durch einen Sturz.

Ernährungstagebuch

Um eine gesündere Ernährung anzustreben, hilft ein Ernährungstagebuch. Da aber kaum jemand heute ein Buch überall mit sich hintragen möchte, gibt es elektronische Ernährungstagebücher als App zum Herunterladen. In der App trägt man jedes Lebens- und Nahrungsmittel grammgenau ein und bekommt so eine Übersicht über die Nährwerte.

Wer Probleme damit hat einzuschätzen, wie gut oder schlecht ein Lebensmittel ist, kann Kalorien Apps nutzen. Oft sind sie aber in einigen Ernährungstagebüchern bereits enthalten. Es empfiehlt sich, eine App auf dem Smartphone herunterzuladen, die nach Eingabe der Lebens- und Nahrungsmittel gleichzeitig die Vitamine und Nährstoffe berechnet.

Der Vorteil dabei ist, dass man selbst unterwegs innerhalb weniger Sekunden das Essen in die App eingeben kann und direkt weiß, wie gesund es ist. Das kann dabei unterstützen, Heißhungerattacken nicht immer gleich nachzugehen. Im Gegenteil, es hält sogar davon ab, den zusätzlichen Leckerbissen auch noch zu essen. Man wird sich der Menge und der Qualität der konsumierten Speisen und Getränke bewusst. Und man hat diesen Gedanken im Hinterkopf: Heute Abend wird abgerechnet. Ich möchte das Essen im Nachhinein nicht bereuen. Darum greife ich lieber zu etwas Gesünderen."

Es besteht ebenso die Möglichkeit in der App festzulegen, wie viel Gramm Protein, Kohlenhydrate und Fett am Tag gegessen werden darf. Dank der App weiß man auch, was man in Zukunft besser optimieren kann. Es ist sehr aufschlussreich zu sehen, was man einem Tag wirklich isst. Man wird sich der Menge bewusst und sieht auf einen Blick, wie gesund die Ernährung wirklich ist. Das spornt dazu an, sich gesünder zu ernähren. Ohne Smartphone würde man weiterhin alles Mögliche essen und sich im Nachhinein wundern, warum man zugenommen hat.

Restaurantbesuche vorplanen

Vor dem Restaurantbesuch ist es ratsam, im Vorhinein das Essen einzuplanen. Denn die Gefahr, sich beim Bestellen doch wieder für ungesunde und fettige Speisen zu entscheiden, ist groß. Daher ist es sinnvoll, sich im Vorhinein schon die Speisekarte im Internet anzuschauen. Das kann dabei helfen, später im Restaurant die gesündeste Wahl zu treffen. Mit Hilfe von Suchmaschinen lässt sich dann einfach herausfinden, wie gesund das Gericht wirklich ist.

Sollte man dies vergessen haben, kann man auch im Restaurant selbst schnell das Smartphone anmachen und prüfen, wie gesund eine bestimmte Speise wirklich ist. Soziale Netzwerke können auch eine Inspiration sein, wenn Influencer ein Restaurant empfehlen, welches gesunde und schmackhafte Gerichte anbietet. Die Restaurants hätte man ohne Instagram und Co vielleicht nie betreten.

Fazit

Ein Smartphone kann die Ernährung verbessern. Um eine gesunde Ernährung anzustreben, können Apps im Alltag unterstützen. Dazu gibt es diverse Apps rund um das Thema Ernährung und Fitness, die sich einfach in den Alltag integrieren lassen. Der Vorteil ist, dass man das eigene Essverhalten beobachten kann und möglicherweise nicht wieder in alte Muster verfällt. Somit steht einer gesunden Ernährung nichts mehr im Wege!