Jasmine
Jasmine Autorin | Rezepte & Kochtipps
Team Fitnessletter

Aktualisiert am
13. April 2023

  • 43 Aufrufe

  • Kalorien
      110 kcal
  • Brennwert
    460 kJ
  • Eiweiß
    24 g
  • Kohlenhydrate
    1 g (kein Zucker enthalten)
  • Fett
    1,5 g (davon gesättigte Fettsäuren 0,4 g)

Lebensmittel teilen:

Fleisch
Zart und Vielseitig: Die Königin der Geflügelküche

Hähnchenbrustfilet

Hähnchenbrustfilet
@pexels | Harry Dona
. . .

Alle angegebenen Nährwerte von Banane beziehen sich auf 100 g. Beachte bitte, dass Angaben zum Energiegehalt, Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweißgehalt, Fettgehalt etc. je nach Nahrungsmittel und Art der Verarbeitung erheblich vom tatsächlichen Wert abweichen können. Selbst unterschiedliche Datenquellen liefern hier verschiede Werte.

. . .

Wieviel Kalorien haben 100 g Hähnchenbrustfilet?

100 g Hähnchenbrustfilet haben 110 Kalorien (kcal) oder wissenschaftlich korrekter einen Brennwert von 460 kJ, enthalten 24 g Eiweiß, 1.5 g Fett und 1 g Kohlenhydrate.

Kalorien, kcal oder kJ?

Die Bezeichnung 1 kcal (Kilokalorie) bedeutet eigentlich 1000 Kalorien, fälschlicherweise wird die Abkürzung 'kcal' aber heute fast immer mit (einer) 'Kalorie' gleichgesetzt. 100 g Hähnchenbrustfilet enthalten also eigentlich 110000 Kalorien (also wenn das mal keine wichtige Information für den nächsten Stammtisch ist...).

In der Kalorientabelle findest Du den Wert für die gebräuchliche Maßeinheit der Kilokalorie (kcal). Die physikalisch richtige Einheit ist Kilojoule (kJ), auch wenn sie sich bis heute im Sprachgebrauch nicht wirklich durchsetzen konnte.

Umrechung: 1 kcal = 1000 Kalorien = 4,184 kJ

Vitamingehalt von Hähnchenbrustfilet: Wie genau sind die Angaben?

Der tatsächliche Vitamingehalt von Hähnchenbrustfilet ist von vielen Einflüssen abhängig, etwa Verarbeitung, Lagerung, Licht, Wärme u.s.w. So kann beispielsweise die Halbwertszeit von Vitamin C bei nur wenigen Stunden liegen, was eine exakte Vitaminbestimmung sehr erschwert. Daher sind die Vitaminangaben in unserer Tabelle nur als Richtwert zu betrachten.

Fettgehalt von Hähnchenbrustfilet: Was sagt die Nährwertampel?

Der Fettgehalt von Hähnchenbrustfilet wird mit 1.5 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Fettwert also GRÜN.

Der Gehalt der gesättigten Fettsäuren in 1.5 liegt bei 0.4 g pro 100 g und wird als niedrig bewertet. Die Nährwertampel zeigt für die gesättigten Fette auf GRÜN.

Zuckergehalt von Hähnchenbrustfilet: Was sagt die Nährwertampel?

Der Zuckergehalt von Hähnchenbrustfilet wird mit 0 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Zuckerwert auf GRÜN.

. . .

Zart und Saftig: Das Edelstück Hähnchenbrustfilet

Herkunft und Merkmale

Hähnchenbrustfilets stammen vom Brustbereich des Huhns und sind ein beliebtes und vielseitiges Stück Fleisch in der Küche. Ursprünglich wurden Hähnchen in Südostasien domestiziert, doch heute werden sie weltweit gezüchtet. Die Brustfilets zeichnen sich durch ihre zarte Textur, den milden Geschmack und ihren hohen Proteingehalt aus. Sie sind fettarm und daher eine beliebte Wahl für eine gesunde Ernährung. Hähnchenbrustfilets können auf verschiedene Arten zubereitet werden, sei es gegrillt, gebraten, gebacken oder gekocht, und sie eignen sich hervorragend für Salate, Sandwiches, Pfannengerichte und vieles mehr.

Vorteile von Hähnchenbrustfilet

Mageres Fleisch:

Hähnchenbrustfilet ist bekannt für seinen niedrigen Fettgehalt und seinen hohen Proteingehalt, was es zu einer ausgezeichneten Wahl für eine gesunde Ernährung macht.

Vielseitigkeit:

Aufgrund seiner neutralen Geschmacksprofil und zarten Textur kann Hähnchenbrustfilet auf verschiedene Arten zubereitet werden und passt zu einer Vielzahl von Gerichten und Aromen.

Schnelle Zubereitung:

Hähnchenbrustfilets lassen sich schnell braten, grillen, dünsten oder backen, was sie zu einer praktischen Option für schnelle und gesunde Mahlzeiten macht.

Gesundheitliche Vorteile

Hoher Proteingehalt:

Hähnchenbrustfilet ist reich an hochwertigem Protein, das wichtig für den Muskelaufbau, die Reparatur von Gewebe und den Erhalt der Sättigung ist.

Niedriger Fettgehalt:

Im Vergleich zu anderen Fleischsorten wie Rind- oder Schweinefleisch enthält Hähnchenbrustfilet wenig Fett, was es zu einer gesunden Wahl für Menschen macht, die ihr Gewicht kontrollieren oder ihre Fettaufnahme reduzieren möchten.

Ist Hähnchenbrust und Hähnchenbrustfilet das Gleiche?

Hähnchenbrust und Hähnchenbrustfilet sind zwei gängige Teile des Geflügels, die jedoch einige Unterschiede aufweisen. Die Hähnchenbrust umfasst das gesamte Brustfleisch des Huhns, einschließlich des Knochens, der Haut und des Fleisches. Es ist daher ein größeres Stück, das sowohl weißes als auch dunkles Fleisch enthält. Auf der anderen Seite ist das Hähnchenbrustfilet das entbeinte und entfettete Fleisch aus der Brust. Es ist magerer und hat ein gleichmäßigeres Aussehen als die Hähnchenbrust. In der Küche werden beide Teile oft für verschiedene Zubereitungen verwendet, wobei das Brustfilet aufgrund seines mageren Charakters bei vielen bevorzugt wird.

Vergleich zwischen Putenbrust und Hähnchenbrust

Beide Putenbrust und Hähnchenbrust sind beliebte Auswahlmöglichkeiten für Menschen, die auf der Suche nach magerem und proteinreichem Fleisch sind. Hier sind einige Aspekte, die man bei einem Vergleich der beiden berücksichtigen sollte:

Geschmack:

Hähnchenbrust hat tendenziell einen subtileren Geschmack im Vergleich zu Putenbrust, die oft als etwas würziger und intensiver im Geschmack beschrieben wird. Einige Menschen bevorzugen den milden Geschmack von Hähnchenbrust, während andere die intensivere Note von Putenbrust bevorzugen.

Textur:

Hähnchenbrust ist in der Regel zarter und saftiger als Putenbrust, die dazu neigt, etwas trockener zu sein. Dies kann jedoch variieren, je nachdem, wie das Fleisch zubereitet wird.

Nährstoffgehalt:

Beide Fleischsorten sind reich an Protein, aber Putenbrust neigt dazu, etwas weniger Fett und Kalorien zu enthalten als Hähnchenbrust. Dies macht Putenbrust zu einer beliebten Wahl für Menschen, die sich kalorienarm ernähren möchten.

Zubereitungsmöglichkeiten:

Sowohl Hähnchenbrust als auch Putenbrust können auf vielfältige Weise zubereitet werden, einschließlich Braten, Grillen, Kochen oder Backen. Sie eignen sich gut für verschiedene Rezepte und können mit einer Vielzahl von Gewürzen und Aromen kombiniert werden.

Fazit

Hähnchenbrustfilet ist ein vielseitiges und gesundes Stück Fleisch, das reich an Protein und arm an Fett ist. Mit seiner neutralen Geschmacksprofil und schnellen Zubereitungsmöglichkeiten ist es eine beliebte Wahl für gesunde Mahlzeiten. Durch regelmäßigen Verzehr können die gesundheitlichen Vorteile von Hähnchenbrustfilet genossen und eine ausgewogene Ernährung unterstützt werden.

Rezepte mit Hähnchenbrustfilet

Der Caesar-Salat - ein echter Klassiker

Ceasar-Nudel-Salat mit Hähnchenbrust

das perfekte Meal für Deine Diät

Hähnchenfilet-Töpfchen

Interesse an einer Partnerschaft?

Hier könnte deine Werbung stehen