Jasmine
Jasmine Autorin | Rezepte & Kochtipps
Team Fitnessletter

Aktualisiert am
11. Dezember 2023

  • 80 Aufrufe

  • Kalorien
      342 kcal
  • Brennwert
    1431 kJ
  • Eiweiß
    12,29 g
  • Kohlenhydrate
    75,87 g (davon Zucker 0,41 g enthalten)
  • Fett
    1,33 g (davon gesättigte Fettsäuren 0,23 g)

Lebensmittel teilen:

Getreide
Die aromatische Basis für kulinarische Kreationen

Bulgur

Bulgur
@pexels | Victoria Bowers
. . .

Alle angegebenen Nährwerte von Banane beziehen sich auf 100 g. Beachte bitte, dass Angaben zum Energiegehalt, Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweißgehalt, Fettgehalt etc. je nach Nahrungsmittel und Art der Verarbeitung erheblich vom tatsächlichen Wert abweichen können. Selbst unterschiedliche Datenquellen liefern hier verschiede Werte.

. . .

Wieviel Kalorien haben 100 g Bulgur?

100 g Bulgur haben 342 Kalorien (kcal) oder wissenschaftlich korrekter einen Brennwert von 1431 kJ, enthalten 12.29 g Eiweiß, 1.33 g Fett und 75.87 g Kohlenhydrate.

Kalorien, kcal oder kJ?

Die Bezeichnung 1 kcal (Kilokalorie) bedeutet eigentlich 1000 Kalorien, fälschlicherweise wird die Abkürzung 'kcal' aber heute fast immer mit (einer) 'Kalorie' gleichgesetzt. 100 g Bulgur enthalten also eigentlich 342000 Kalorien (also wenn das mal keine wichtige Information für den nächsten Stammtisch ist...).

In der Kalorientabelle findest Du den Wert für die gebräuchliche Maßeinheit der Kilokalorie (kcal). Die physikalisch richtige Einheit ist Kilojoule (kJ), auch wenn sie sich bis heute im Sprachgebrauch nicht wirklich durchsetzen konnte.

Umrechung: 1 kcal = 1000 Kalorien = 4,184 kJ

Vitamingehalt von Bulgur: Wie genau sind die Angaben?

Der tatsächliche Vitamingehalt von Bulgur ist von vielen Einflüssen abhängig, etwa Verarbeitung, Lagerung, Licht, Wärme u.s.w. So kann beispielsweise die Halbwertszeit von Vitamin C bei nur wenigen Stunden liegen, was eine exakte Vitaminbestimmung sehr erschwert. Daher sind die Vitaminangaben in unserer Tabelle nur als Richtwert zu betrachten.

Fettgehalt von Bulgur: Was sagt die Nährwertampel?

Der Fettgehalt von Bulgur wird mit 1.33 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Fettwert also GRÜN.

Der Gehalt der gesättigten Fettsäuren in 1.33 liegt bei 0.23 g pro 100 g und wird als niedrig bewertet. Die Nährwertampel zeigt für die gesättigten Fette auf GRÜN.

Zuckergehalt von Bulgur: Was sagt die Nährwertampel?

Der Zuckergehalt von Bulgur wird mit 0.41 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Zuckerwert auf GRÜN.

. . .

Bulgur: Ein vielseitiges Getreide aus dem Nahen Osten

Herkunft und Verbreitung

Bulgur ist ein traditionelles Nahrungsmittel des Nahen Ostens und stammt ursprünglich aus der Region des heutigen Syriens und der Türkei. Es wird aus Hartweizen hergestellt, der zunächst gekocht, getrocknet und dann grob gemahlen wird.

Vorteile von Bulgur

Schnelle Zubereitung:

Im Vergleich zu anderen Getreidesorten benötigt Bulgur nur eine kurze Garzeit, was ihn ideal für schnelle Mahlzeiten macht.

Hoher Nährstoffgehalt:

Bulgur ist reich an Ballaststoffen, Proteinen, Vitaminen und Mineralstoffen wie Eisen, Magnesium und Zink.

Vielseitige Verwendung:

Bulgur kann als Beilage, Salatbasis oder Hauptgericht verwendet werden und ist sowohl warm als auch kalt köstlich.

Glutenarm:

Da es sich um eine Weizensorte handelt, enthält Bulgur Gluten, jedoch in geringeren Mengen als Weizenmehl.

Gesundheitliche Vorteile

Verbesserte Verdauung: Aufgrund seines hohen Ballaststoffgehalts unterstützt Bulgur die Verdauung und fördert die Darmgesundheit.

Stabilisiert den Blutzuckerspiegel:

Die Ballaststoffe und langkettigen Kohlenhydrate in Bulgur sorgen für eine langsame, gleichmäßige Freisetzung von Glukose ins Blut, was den Blutzuckerspiegel stabilisiert.

Herzgesundheit:

Die enthaltenen Mineralstoffe wie Magnesium und Kalium tragen zur Regulierung des Blutdrucks bei und unterstützen die Herzgesundheit.

Gewichtsmanagement:

Aufgrund seines hohen Ballaststoff- und Proteingehalts kann Bulgur dazu beitragen, das Sättigungsgefühl zu fördern und übermäßiges Essen zu verhindern.

Unterschied zwischen Bulgur und Couscous

Bulgur und Couscous sind beide Getreideprodukte, aber sie werden aus unterschiedlichen Getreidesorten hergestellt.

Bulgur wird aus Hartweizen hergestellt, während Couscous aus gemahlenem Grieß aus Hartweizen oder Gerste besteht.

Bulgur hat eine körnigere, bissfestere Textur, während Couscous feiner und leichter ist.

Fazit

Bulgur ist ein äußerst vielseitiges und nahrhaftes Getreide, das nicht nur köstlich ist, sondern auch zahlreiche gesundheitliche Vorteile bietet. Als wichtiger Bestandteil der mediterranen Küche kann Bulgur zu einer ausgewogenen Ernährung beitragen und eine schmackhafte Alternative zu anderen Getreidesorten darstellen.

Rezepte mit Bulgur

Frühlingserwachen im Topf bringt Frische und Geschmack auf den Tisch

Frühlingseintopf mit Bulgur

Interesse an einer Partnerschaft?

Hier könnte deine Werbung stehen