Jessica
Jessica Autorin | Rezepte & Kochtipps
Team Fitnessletter

Aktualisiert am
09. Februar 2023

  • 44 Aufrufe

  • Kalorien
      300 kcal
  • Brennwert
    1255 kJ
  • Eiweiß
    23,5 g
  • Kohlenhydrate
    40,6 g (davon Zucker 1,8 g enthalten)
  • Fett
    1,5 g (davon gesättigte Fettsäuren 0,1 g)

Lebensmittel teilen:

Hülsenfrüchte
Kleine Kraftpakete für köstliche Gerichte

Linsen

Linsen
@pixabay | sandravelez2017
. . .

Alle angegebenen Nährwerte von Banane beziehen sich auf 100 g. Beachte bitte, dass Angaben zum Energiegehalt, Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweißgehalt, Fettgehalt etc. je nach Nahrungsmittel und Art der Verarbeitung erheblich vom tatsächlichen Wert abweichen können. Selbst unterschiedliche Datenquellen liefern hier verschiede Werte.

. . .

Wieviel Kalorien haben 100 g Linsen?

100 g Linsen haben 300 Kalorien (kcal) oder wissenschaftlich korrekter einen Brennwert von 1255 kJ, enthalten 23.5 g Eiweiß, 1.5 g Fett und 40.6 g Kohlenhydrate.

Kalorien, kcal oder kJ?

Die Bezeichnung 1 kcal (Kilokalorie) bedeutet eigentlich 1000 Kalorien, fälschlicherweise wird die Abkürzung 'kcal' aber heute fast immer mit (einer) 'Kalorie' gleichgesetzt. 100 g Linsen enthalten also eigentlich 300000 Kalorien (also wenn das mal keine wichtige Information für den nächsten Stammtisch ist...).

In der Kalorientabelle findest Du den Wert für die gebräuchliche Maßeinheit der Kilokalorie (kcal). Die physikalisch richtige Einheit ist Kilojoule (kJ), auch wenn sie sich bis heute im Sprachgebrauch nicht wirklich durchsetzen konnte.

Umrechung: 1 kcal = 1000 Kalorien = 4,184 kJ

Vitamingehalt von Linsen: Wie genau sind die Angaben?

Der tatsächliche Vitamingehalt von Linsen ist von vielen Einflüssen abhängig, etwa Verarbeitung, Lagerung, Licht, Wärme u.s.w. So kann beispielsweise die Halbwertszeit von Vitamin C bei nur wenigen Stunden liegen, was eine exakte Vitaminbestimmung sehr erschwert. Daher sind die Vitaminangaben in unserer Tabelle nur als Richtwert zu betrachten.

Fettgehalt von Linsen: Was sagt die Nährwertampel?

Der Fettgehalt von Linsen wird mit 1.5 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Fettwert also GRÜN.

Der Gehalt der gesättigten Fettsäuren in 1.5 liegt bei 0.1 g pro 100 g und wird als niedrig bewertet. Die Nährwertampel zeigt für die gesättigten Fette auf GRÜN.

Zuckergehalt von Linsen: Was sagt die Nährwertampel?

Der Zuckergehalt von Linsen wird mit 1.8 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Zuckerwert auf GRÜN.

. . .

Linsen: Kleine Hülsenfrüchte mit großer Vielfalt

Woher stammen Linsen?

Linsen sind seit Tausenden von Jahren ein Grundnahrungsmittel und stammen ursprünglich aus der Region des Nahen Ostens und Zentralasiens. Sie wurden bereits in der Antike angebaut und sind aufgrund ihrer Fähigkeit, in verschiedenen Klimazonen zu wachsen, weltweit verbreitet.

Vorteile von Linsen

Linsen sind nicht nur köstlich, sondern auch äußerst nahrhaft. Einige ihrer Vorteile umfassen:

Hoher Proteingehalt:

Linsen sind eine ausgezeichnete pflanzliche Proteinquelle und eine wichtige Ergänzung für vegetarische und vegane Ernährungsweisen.

Reich an Ballaststoffen:

Der hohe Ballaststoffgehalt von Linsen fördert die Verdauung, unterstützt die Darmgesundheit und hilft, den Blutzuckerspiegel zu regulieren.

Vitamine und Mineralstoffe:

Linsen enthalten eine Vielzahl von Vitaminen und Mineralstoffen, darunter Eisen, Folsäure, Kalium und Magnesium, die zur allgemeinen Gesundheit beitragen.

Gesundheitsvorteile von Linsen

Die Gesundheitsvorteile von Linsen sind vielfältig und umfassen:

Herzgesundheit:

Der hohe Ballaststoff- und Antioxidantiengehalt von Linsen kann das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen reduzieren, den Cholesterinspiegel senken und den Blutdruck regulieren.

Gewichtsmanagement:

Aufgrund ihres hohen Ballaststoff- und Proteingehalts können Linsen dazu beitragen, ein Sättigungsgefühl zu erzeugen und den Appetit zu kontrollieren, was beim Abnehmen helfen kann.

Blutzuckerkontrolle:

Die Ballaststoffe und komplexen Kohlenhydrate in Linsen helfen, den Blutzuckerspiegel stabil zu halten und können dazu beitragen, das Risiko von Diabetes zu reduzieren.

Erntezeit von Linsen

Die Erntezeit von Linsen variiert je nach Sorte und geografischer Lage, liegt jedoch typischerweise zwischen Juni und September. Die genaue Erntezeit hängt von den lokalen klimatischen Bedingungen und Anbaupraktiken ab.

Verarbeitung von Linsen

Linsen können auf verschiedene Arten verarbeitet werden, darunter:

Kochen:

Linsen können gekocht und zu Suppen, Eintöpfen, Currys und Salaten hinzugefügt werden. Sie sind schnell zuzubereiten und eine vielseitige Zutat in der Küche.

Keimen:

Linsen können auch gekeimt werden, was ihre Nährstoffdichte erhöht und ihre Verdaulichkeit verbessert. Gekeimte Linsen eignen sich gut für Salate und Sandwiches.

Mehl:

Getrocknete Linsen können zu Mehl gemahlen werden, das als glutenfreie Alternative zu Weizenmehl in Backwaren verwendet werden kann.

Fazit

Linsen sind ein äußerst vielseitiges und nahrhaftes Lebensmittel mit einer Fülle von gesundheitlichen Vorteilen. Ihre lange Geschichte als Grundnahrungsmittel und ihre weltweite Verbreitung machen sie zu einer wichtigen Zutat in der Küche vieler Kulturen. Von Suppen bis zu Hauptgerichten bieten Linsen eine köstliche und nahrhafte Möglichkeit, Mahlzeiten zuzubereiten, die sowohl den Gaumen als auch den Körper erfreuen.

Rezepte mit Linsen

lecker-würzige Rot-Grün-Kombination

Spinat-Linsen Dal mit Reis

Interesse an einer Partnerschaft?

Hier könnte deine Werbung stehen