Jessica
Jessica Autorin | Rezepte & Kochtipps
Team Fitnessletter

Aktualisiert am
29. Januar 2024

  • 41 Aufrufe

  • Kalorien
      87 kcal
  • Brennwert
    364 kJ
  • Eiweiß
    5,5 g
  • Kohlenhydrate
    15 g (kein Zucker enthalten)
  • Fett
    0,5 g (keine gesättigten Fettsäuren enthalten)

Lebensmittel teilen:

Hülsenfrüchte
Hülsenfrüchte

Weiße Bohnen

Weiße Bohnen
Tjena | Pixabay
. . .

Alle angegebenen Nährwerte von Banane beziehen sich auf 100 g. Beachte bitte, dass Angaben zum Energiegehalt, Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweißgehalt, Fettgehalt etc. je nach Nahrungsmittel und Art der Verarbeitung erheblich vom tatsächlichen Wert abweichen können. Selbst unterschiedliche Datenquellen liefern hier verschiede Werte.

. . .

Wieviel Kalorien haben 100 g Weiße Bohnen?

100 g Weiße Bohnen haben 87 Kalorien (kcal) oder wissenschaftlich korrekter einen Brennwert von 364 kJ, enthalten 5.5 g Eiweiß, 0.5 g Fett und 15 g Kohlenhydrate.

Kalorien, kcal oder kJ?

Die Bezeichnung 1 kcal (Kilokalorie) bedeutet eigentlich 1000 Kalorien, fälschlicherweise wird die Abkürzung 'kcal' aber heute fast immer mit (einer) 'Kalorie' gleichgesetzt. 100 g Weiße Bohnen enthalten also eigentlich 87000 Kalorien (also wenn das mal keine wichtige Information für den nächsten Stammtisch ist...).

In der Kalorientabelle findest Du den Wert für die gebräuchliche Maßeinheit der Kilokalorie (kcal). Die physikalisch richtige Einheit ist Kilojoule (kJ), auch wenn sie sich bis heute im Sprachgebrauch nicht wirklich durchsetzen konnte.

Umrechung: 1 kcal = 1000 Kalorien = 4,184 kJ

Vitamingehalt von Weiße Bohnen: Wie genau sind die Angaben?

Der tatsächliche Vitamingehalt von Weiße Bohnen ist von vielen Einflüssen abhängig, etwa Verarbeitung, Lagerung, Licht, Wärme u.s.w. So kann beispielsweise die Halbwertszeit von Vitamin C bei nur wenigen Stunden liegen, was eine exakte Vitaminbestimmung sehr erschwert. Daher sind die Vitaminangaben in unserer Tabelle nur als Richtwert zu betrachten.

Fettgehalt von Weiße Bohnen: Was sagt die Nährwertampel?

Der Fettgehalt von Weiße Bohnen wird mit 0.5 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Fettwert also GRÜN.

Der Gehalt der gesättigten Fettsäuren in 0.5 liegt bei 0 g pro 100 g und wird als niedrig bewertet. Die Nährwertampel zeigt für die gesättigten Fette auf GRÜN.

Zuckergehalt von Weiße Bohnen: Was sagt die Nährwertampel?

Der Zuckergehalt von Weiße Bohnen wird mit 0 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Zuckerwert auf GRÜN.

. . .

Weiße Bohnen: Vielseitige Hülsenfrüchte mit großem kulinarischem Potenzial

Weiße Bohnen sind eine vielseitige und nahrhafte Hülsenfrucht, die in vielen Küchen weltweit geschätzt wird. Mit ihrem milden Geschmack und ihrer cremigen Textur sind sie eine beliebte Zutat in einer Vielzahl von Gerichten, von Suppen und Eintöpfen bis hin zu Salaten und Aufstrichen.

Herkunft

Ursprung und Verbreitung

Weiße Bohnen sind eine der ältesten Kulturpflanzen der Welt und stammen ursprünglich aus den Anden in Südamerika. Heute werden sie jedoch weltweit angebaut und sind besonders in Mittelmeerländern wie Italien, Spanien und Griechenland sowie in Nordamerika verbreitet.

Erntezeit

Die Erntezeit für weiße Bohnen variiert je nach Sorte und Anbauort, liegt aber typischerweise zwischen Sommer und Herbst, wenn die Bohnen reif sind und ihre Hülsen trocken und brüchig werden.

Vorteile von weißen Bohnen

Nährstoffe

Weiße Bohnen sind reich an Proteinen, Ballaststoffen, Vitaminen (insbesondere B-Vitamine) und Mineralstoffen wie Eisen, Magnesium und Kalium.

Ballaststoffgehalt

Durch ihren hohen Ballaststoffgehalt tragen weiße Bohnen zur Förderung der Verdauung, zur Sättigung und zur Regulierung des Blutzuckerspiegels bei.

Kaloriengehalt

Obwohl sie reich an Nährstoffen sind, haben weiße Bohnen einen vergleichsweise niedrigen Kaloriengehalt, was sie zu einer idealen Wahl für eine gesunde Ernährung macht.

Gesundheitliche Aspekte

Herzgesundheit

Die Ballaststoffe und Antioxidantien in weißen Bohnen können dazu beitragen, den Cholesterinspiegel zu senken und das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu verringern.

Blutzuckerkontrolle

Aufgrund ihres niedrigen glykämischen Index können weiße Bohnen dazu beitragen, den Blutzuckerspiegel stabil zu halten und das Risiko von Diabetes zu reduzieren.

Gewichtsmanagement

Die Ballaststoffe und Proteine in weißen Bohnen sorgen für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl und können somit beim Gewichtsmanagement helfen.

Alles Nennenswerte über Weiße Bohnen

Vielseitige Verwendung

Weiße Bohnen können in einer Vielzahl von Gerichten verwendet werden, darunter Suppen, Eintöpfe, Salate, Pastagerichte, Aufstriche und sogar Desserts wie Bohnenbrownies.

Lagerung und Zubereitung

Getrocknete weiße Bohnen sollten an einem kühlen, trockenen Ort gelagert werden und vor dem Kochen eingeweicht werden, um ihre Kochzeit zu verkürzen und ihre Verdaulichkeit zu verbessern.

Beliebte Sorten

Zu den beliebten Sorten weißer Bohnen gehören Cannellini-Bohnen, Great Northern Bohnen und Navy Bohnen.

Fazit

Weiße Bohnen sind nicht nur köstlich und vielseitig, sondern auch äußerst gesund und nahrhaft. Mit ihrem reichen Nährstoffgehalt, ihrem niedrigen Kaloriengehalt und ihrer Vielseitigkeit in der Küche sind weiße Bohnen eine wertvolle Ergänzung für jede ausgewogene Ernährung und eine Bereicherung für jede Küche.

Rezepte mit Weiße Bohnen

Frühlingserwachen im Topf bringt Frische und Geschmack auf den Tisch

Frühlingseintopf mit Bulgur

Interesse an einer Partnerschaft?

Hier könnte deine Werbung stehen