Leonie
Leonie Social Media & Web-Präsenz
Team Fitnessletter

Aktualisiert am
02. Juni 2023

  • 35 Aufrufe

  • Kalorien
      16 kcal
  • Brennwert
    67 kJ
  • Eiweiß
    1,6 g
  • Kohlenhydrate
    1,7 g (kein Zucker enthalten)
  • Fett
    0,2 g (keine gesättigten Fettsäuren enthalten)

Lebensmittel teilen:

Salate
Knackiges Blattgemüse

Romanosalat

Romanosalat
Terry Jaskiw | Unsplash
. . .

Alle angegebenen Nährwerte von Banane beziehen sich auf 100 g. Beachte bitte, dass Angaben zum Energiegehalt, Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweißgehalt, Fettgehalt etc. je nach Nahrungsmittel und Art der Verarbeitung erheblich vom tatsächlichen Wert abweichen können. Selbst unterschiedliche Datenquellen liefern hier verschiede Werte.

. . .

Wieviel Kalorien haben 100 g Romanosalat?

100 g Romanosalat haben 16 Kalorien (kcal) oder wissenschaftlich korrekter einen Brennwert von 67 kJ, enthalten 1.6 g Eiweiß, 0.2 g Fett und 1.7 g Kohlenhydrate.

Kalorien, kcal oder kJ?

Die Bezeichnung 1 kcal (Kilokalorie) bedeutet eigentlich 1000 Kalorien, fälschlicherweise wird die Abkürzung 'kcal' aber heute fast immer mit (einer) 'Kalorie' gleichgesetzt. 100 g Romanosalat enthalten also eigentlich 16000 Kalorien (also wenn das mal keine wichtige Information für den nächsten Stammtisch ist...).

In der Kalorientabelle findest Du den Wert für die gebräuchliche Maßeinheit der Kilokalorie (kcal). Die physikalisch richtige Einheit ist Kilojoule (kJ), auch wenn sie sich bis heute im Sprachgebrauch nicht wirklich durchsetzen konnte.

Umrechung: 1 kcal = 1000 Kalorien = 4,184 kJ

Vitamingehalt von Romanosalat: Wie genau sind die Angaben?

Der tatsächliche Vitamingehalt von Romanosalat ist von vielen Einflüssen abhängig, etwa Verarbeitung, Lagerung, Licht, Wärme u.s.w. So kann beispielsweise die Halbwertszeit von Vitamin C bei nur wenigen Stunden liegen, was eine exakte Vitaminbestimmung sehr erschwert. Daher sind die Vitaminangaben in unserer Tabelle nur als Richtwert zu betrachten.

Fettgehalt von Romanosalat: Was sagt die Nährwertampel?

Der Fettgehalt von Romanosalat wird mit 0.2 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Fettwert also GRÜN.

Der Gehalt der gesättigten Fettsäuren in 0.2 liegt bei 0 g pro 100 g und wird als niedrig bewertet. Die Nährwertampel zeigt für die gesättigten Fette auf GRÜN.

Zuckergehalt von Romanosalat: Was sagt die Nährwertampel?

Der Zuckergehalt von Romanosalat wird mit 0 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Zuckerwert auf GRÜN.

. . .

Romanosalat: Knackig, Frisch und Vielseitig

Romanosalat, auch bekannt als Römersalat oder Romana-Salat, ist eine beliebte Salatsorte, die für ihre knackigen Blätter und ihren milden Geschmack bekannt ist. Dieser Salat ist eine vielseitige Zutat in der Küche und wird weltweit für eine Vielzahl von Salaten und anderen Gerichten verwendet.

Merkmale und Geschmack

Romanosalat hat lange, schmale Blätter, die fest miteinander verbunden sind und eine längliche Kopfform bilden. Die Blätter sind knackig und haben eine glatte Oberfläche. Der Geschmack von Romanosalat ist mild und leicht süßlich mit einer leicht würzigen Note. Im Vergleich zu anderen Salatsorten hat er eine zartere Textur und ein delikateres Aroma.

Kulinarische Verwendung von Romanosalat

Frische Salate

Romanosalat eignet sich hervorragend als Basis für frische Salate. Seine knackigen Blätter bieten eine gute Textur und sein milder Geschmack passt gut zu verschiedenen Dressings, Gemüse, Früchten und Proteinen.

Wraps und Rollen

Die großen, flexiblen Blätter des Romanosalats eignen sich auch perfekt zum Einwickeln von Füllungen für Wraps und Rollen. Sie bieten eine gesunde Alternative zu Brot oder Tortillas und halten die Füllung sicher zusammen.

Gesundheitsaspekte und Ernährung

Nährstoffreich

Romanosalat ist reich an Vitaminen (insbesondere Vitamin A und Vitamin K), Mineralstoffen und Ballaststoffen. Er ist kalorienarm und enthält auch wichtige Antioxidantien, die zur Förderung der Gesundheit beitragen.

Verdauungsfördernd

Aufgrund seines hohen Ballaststoffgehalts kann Romanosalat die Verdauung unterstützen und die Darmgesundheit verbessern. Er fördert die Regelmäßigkeit und kann dazu beitragen, das Risiko von Verstopfung und anderen Verdauungsbeschwerden zu verringern.

Fazit

Romanosalat ist ein vielseitiges und gesundes Blattgemüse, das in vielen Küchen weltweit beliebt ist. Seine knackigen Blätter, sein milder Geschmack und sein hoher Nährstoffgehalt machen ihn zu einer idealen Zutat für frische Salate, Wraps und viele andere Gerichte. Mit seinen gesundheitlichen Vorteilen und seiner kulinarischen Vielseitigkeit ist Romanosalat eine wertvolle Ergänzung für eine ausgewogene Ernährung und eine köstliche Möglichkeit, mehr Gemüse in die Mahlzeiten zu integrieren.

Rezepte mit Romanosalat

Der Caesar-Salat - ein echter Klassiker

Ceasar-Nudel-Salat mit Hähnchenbrust

exotische Salatvariation mit Reis & Kassler

Fruchtiger Reissalat mit Kassler-Aufschnitt

Interesse an einer Partnerschaft?

Hier könnte deine Werbung stehen