Leonie
Leonie Social Media & Web-Präsenz
Team Fitnessletter

Aktualisiert am
18. März 2023


  • 5 Min Lesezeit
  • 580 Aufrufe

Beitrag teilen:

Aus Liebe zur Haut – Tipps und Tricks für die optimale Gesichtspflege

Sonstiges

Die menschliche Haut ist sehr sensibel und muss aus eben diesem Grund entsprechend gepflegt werden. Aus eben diesem Grund betreiben insbesondere Frauen einen regelrechten Kult um die tägliche Kosmetik und Gesichtspflege. Das Badezimmer einer Frau ist nicht selten überladen mit den unterschiedlichsten Cremes, Seren, Masken und Lotionen.

Frau bei der Gesichtspflege
Boaphotostudio | Pixabay
. . .

P

rodukte zur Gesichtspflege oder aber auch kosmetische Artikel spielen in unserer heutigen Zeit eine zentrale Rolle. Insbesondere Frauen konsumieren sie jeden Tag. Der Markt für Kosmetik- und Wellness-Produkte boomt und insbesondere koreanische Kosmetik ist aktuell auf dem Vormarsch.

Die Anwendung und Kosmetik und Gesichtspflegeprodukten hat nicht zwangsläufig etwas mit Oberflächlichkeit oder einem gepflegten Äußeren zu tun, es ist auch ein wichtiges Ritual für den Körper, verbessert das Hautbild und entspannt Körper und Geist. Insbesondere die Gesichtspflege ist dabei von signifikanter Relevanz. Aber wie pflegt man sein Gesicht am besten?

Step by step zu einem besseren Hautbild

Hauttyp im Auge behalten

Bevor man sich der eigentlichen Hautpflege zuwendet, sollte man sein Hautbild analysieren. Es gibt unterschiedliche Hauttypen, welche allesamt eine unterschiedliche Pflege benötigen. Menschen können eine normale, eine empfindliche, eine trockene oder aber auch eine ölige Haut haben. Jede dieser Hauttypen muss anders gepflegt werden.

Vor die Pflege kommt die Reinigung

Bevor der eigentliche Pflegeprozess beginnt, sollte die Haut gründlich gereinigt und von Make-Up-Rückständen oder anderweitigen Verunreinigungen befreit werden. Hierfür eignen sich in erster Linie kaltes Wasser oder spezielle Reinigungstücher aus der Drogerie. Auf Seife sollte dabei verzichtet werden. Diese könnte die Haut austrocknen.

Nicht nachlässig werden

Mit einer einmaligen Gesichtspflege ist es noch nicht getan. Die jeweiligen Cremes und Peelings müssen regelmäßig angewandt werden und über eine entsprechende Qualität verfügen. 2 – 3 Mal die Woche sollte man sich um sein Gesicht kümmern. Billige Produkte bewirken dabei leider auch einen minderwertigen Effekt.

Jahreszeiten im Blick behalten

Bei der Gesichtspflege spielen auch die Jahreszeiten eine entscheidende Rolle. In den Wintermonaten ist die Haut der Kälte sowie der Heizungsluft ausgesetzt. Diese Umstände können sich negativ auf die Haut auswirken und diese austrocknen. Aus eben diesem Grund sollte man im Winter mehr Feuchtigkeitscreme auftragen, da diese der Haut Feuchtigkeit spendet.

Im Sommer hingegen wird die Haut mit Hitze sowie einer starken UV-Strahlung konfrontiert. Neben einem Sonnenbrand kann die Haut dadurch auch sehr ölig werden. Zusätzlich zu einer guten Sonnencreme mit einem hohen Lichtschutzfaktor sollte man auch etwas Aloe Vera in die Pflegeroutine integrieren.

Morgens anders pflegen als Abends

Auch die Tageszeit sollte in die Gesichtspflege mit einbezogen werden, da man sich Morgens anders pflegt als Abends. Nach dem Aufstehen sollte man die Haut reinigen, erfrischen und ihr Feuchtigkeit zuführen. Auch die Augenpartie sollte dabei nicht außer Acht gelassen, da sie sehr sensibel ist und deshalb eine besondere Pflege benötigt.

Vor dem Schlafen gehen sollte die Haut erneut gereinigt, von abgestorbenen Hautschuppen befreit und mit Feuchtigkeit versorgt werden.

Weniger ist manchmal mehr

Man sollte es mit der Gesichtspflege allerdings nicht übertreiben. Wer dabei zu viel will und sich zu viele Cremes und Masken ins Gesicht schmiert, kann die Haut dadurch auch überpflegen. Insbesondere jüngere Haut ist davon betroffen.

Viel trinken

Der Haut muss permanent Flüssigkeit und Feuchtigkeit zugeführt werden. Das geschieht allerdings nicht nur durch die Gesichtspflege. Für die Haut ist es sehr wichtig, dass man mindestens 2 Liter Wasser am Tag trinkt.

Fazit

Haut- und Gesichtspflege ist mehr als nur ein unnötiger Luxus. Die Haut ist sehr sensibel und benötigt deshalb eine intensive Pflege. Durch eine regelmäßige Gesichtspflege wird die Haut gepflegt, gereinigt und mit Feuchtigkeit versorgt.