Sonstiges

Gesunder Vatertag: Spaß und Action ohne Reue

Teilen:

An Christi Himmelfahrt ist es wieder so weit – der Vatertag wird in Deutschland gefeiert. Traditionell schnappen sich Papas ihre Freunde und einen Bollerwagen. Das Gefährt wird gut gefüllt mit alkoholischen Getränken und fettigen Snacks. Der Kater am nächsten und übernächsten Tag ist vorprogrammiert. Immer mehr Männer scheinen allerdings vom klassischen Vatertagsumzug abzukommen. Sie wollen zwar Spaß haben, aber gleichzeitig etwas für ihren Körper tun.

Vatertag – Entstehung der Tradition

Der Ursprung des heutigen Vatertags geht auf das 18. Jahrhundert zurück. Damals kontrollierten Männer regelmäßig ihre Dorfgrenzen. Bei den sogenannten Flurumgängen wurden auch immer wieder Heranwachsende mitgenommen. Die jungen Männer wurden mit Ritualen in den Kreis der Älteren aufgenommen. Tatsächlich wurde bei den Rundgängen oft auch ein Bollerwagen mitgeführt. So war für Stärkung bestens gesorgt.

Im Laufe der Zeit waren private Wachgänge nicht mehr notwendig. Dennoch blieb das Ritual erhalten. Im Raum Berlin entwickelten sich die Herrenpartien daraus, bei denen Väter mit ihren Söhnen auf Wanderung gingen. Dazu gehörten auch die Einkehr in Gaststätten und das ein oder andere Bier.

Die Wahl des Datums für den Vatertag hat praktische Gründe. Zum einen war Christi Himmelfahrt schon damals ein Feiertag, an dem die Herren nicht arbeiten mussten. Zum anderen ist die Wahrscheinlichkeit auf schönes Wanderwetter ab Mitte/Ende Mai recht hoch.

Seit Ende des 20. Jahrhunderts ufern die Vatertagsgelage mehr und mehr aus. Das hat Folgen. So ist auf destatis.de nachzulesen, dass im Jahr 2019 am Vatertag die meisten alkoholbedingten Unfälle stattfanden. Auch Schlägereien und andere Eskalationen sorgen leider dafür, dass die Notaufnahmen an Christi Himmelfahrt mit einem Ansturm rechnen müssen.

Actionreiche Aktivitäten für den Vatertagsausflug

Wer den Adrenalinkick sucht, der braucht sich am Vatertag kein Handgemenge zu liefern. Eine actionreiche Tour mit Freunden bietet wesentlich mehr Spaß. Außerdem endet sie nur in den allerseltensten Fällen mit einem blauen Auge.

Dir fehlt noch die passende Idee? Na, dann lies mal weiter:

  • Houserunning
  • Bungee-Jumping
  • Angeln
  • Kanu-, Kajakfahren oder Segeln
  • Canyoning
  • Rafting
  • Quadtour oder GoKart fahren
  • Fahrradtour oder Wanderung
  • Klettern
  • Paintball oder Lasertag
  • Offroad-Ralley
  • Hindernislauf im Schlamm
  • Bubble Soccer
  • Trampolinhalle
  • Bowling
  • Wake-/Skateboarden

Spannende Einfälle für den Vatertag gibt es genügend. Wählt doch jedes Jahr eine andere gemeinsame Aktivität aus, dann wird es nie langweilig.

Wichtig: Vatertagsregeln in der Corona-Krise

Viele Unternehmungen sind aktuell nicht oder nur eingeschränkt möglich. Schuld daran ist die weltweite Corona-Virus-Pandemie. Selbst wenn alle befreundeten Väter bereits eine Impfung gegen den Sars-CoV-2-Erreger erhalten haben, bedeutet das nicht, dass ihr uneingeschränkt feiern könnt.

Zur Vorbereitung auf den Vatertag sollten die aktuell geltenden Regeln überprüft werden. Je nach Inzidenzwert der Region zählen andere Vorschriften. Teilweise darf nur eine Person aus einem anderen Haushalt getroffen werden. Das gilt oft sowohl in den eigenen vier Wänden als auch außerhalb. Machbar ist aber auf jeden Fall, dass ihr euch mit dem besten Freund auf eine Tour an der frischen Luft verabredet. Nehmt euch die Fahrräder oder das Kanu und erobert die Natur.

Sportliche Aktivitäten in Kombination mit gesunder Ernährung fördern die Gesundheit. Im Kampf gegen Viren und bösartige Bakterien gilt es, die eigenen Abwehrkräfte zu stärken. Deshalb ist ein sportlicher Vatertag in der Corona-Krise eine besonders gute Idee.

Haltet auf eurer Tour unbedingt die gängigen Hygiene- und Abstandsregeln ein. Je weniger Alkohol am Vatertag im Spiel ist, desto gründlicher werden die Corona-Maßnahmen eingehalten werden. Aus diesem Grund gilt an einigen öffentlichen Plätzen auch ein striktes Alkoholverbot. Wer generell auf berauschende Getränke verzichtet, der bekommt garantiert keine Probleme.

Gesunde Snacks für den Herrentag

Am Vatertag darf der Proviant nicht fehlen! Wer sich nach einer Kletterpartie oder intensiven Fahrradetappe ordentlich stärken möchte, der lässt die Finger von fettigen und zuckerhaltigen Speisen.

Stattdessen dürfen zum Beispiel folgende Gerichte in den Bollerwagen:

Nachdem sich die Männer richtig ausgepowert haben, müssen die Energiereserven wieder aufgefüllt werden. Hungern braucht am Vatertag niemand. Die richtige Nährstoffzusammenstellung sorgt für Power und sättigt gleichzeitig wunderbar.

Vollkornprodukte liefern die notwendigen Kohlenhydrate. Auch Fett wird benötigt. Allerdings sollte dieses im Verhältnis 1:2 aus gesättigten und mehrfach ungesättigten Fettsäuren bestehen. Das zumindest rät Prof. Gerhard Jahreis vom Institut für Ernährungswissenschaften der Universität Jena auf der Seite des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Die Eiweißspeicher werden unter anderem mit Sojaflocken, Parmesankäse, magerem Rindfleisch, Hanfsamen, Thunfisch oder Kürbiskernen gut gepackt. Dazu dürfen sich Vitamine und Mineralstoffe aus Obst und Gemüse gesellen. Wichtig ist eine ausgewogene Zusammenstellung der Lebensmittel – das gilt nicht nur am Vatertag, sondern auch im restlichen Jahr.

Alkoholfreier Biercocktail für den Vatertag

Mit Wasser als Getränk könnt ihr auf eurem Vatertagsausflug nichts falsch machen. Aber zu besonderen Anlässen wünschen sich Männer oft ein intensiveres Geschmackserlebnis. Saftschorlen stehen genauso hoch im Kurs wie Mocktails. Ein perfekter Vatertagsdrink ist der alkoholfreie Biercocktail.

Die Zutaten für den Biercocktail ohne Alkohol:

  • 1 Flasche kaltes, naturtrübes, alkoholfreies Bier
  • 100 ml Ginger-Ale (gekühlt)
  • 3 cl Grenadine
  • 2 cl Limettensaft
  • 1 Bio-Limette
  • Crushed Ice
  • Minze als Dekoration

Die Zubereitung des Cocktails ist denkbar einfach. Schnappt euch Gläser und füllt zunächst das Crushed Ice ein. Darauf gebt ihr Limettensaft, Grenadine und das eisgekühlte Ginger-Ale. Ein, zwei Schnitzer Limette kommen ebenfalls in das Glas. Im Anschluss füllt ihr das Ganze mit dem alkoholfreien Bier auf. Der Drink muss nicht verrührt werden, kann aber. Als Dekoration dienen ein paar Minzblätter.

So überzeugst du deine Kumpels

Nicht alle Männer stehen auf neue und gesunde Traditionen. Deshalb werden sich wahrscheinlich nicht alle Freunde auf einen alkoholfreien Vatertag einschwören lassen. Aber es gibt einige Tricks, um die Mitmachmotivation zu steigern.

Eine spannende Idee von karten-paradies.de ist es, offiziell eine Einladung zum “Vatertag ohne Reue” zu versenden. Diese Einladungskarten, mit den wichtigsten Informationen zum Ablauf und den Bedingungen, sorgen für einen echten Eventcharakter. Das gilt vor allem dann, wenn ein Wettbewerb oder ein Preis ausgeschrieben werden. Selbst Gesundheitsskeptiker lassen sich oft mit einem Wettkampf locken. Wer einmal miterlebt, wie viel Spaß eine gesunde Vatertagssause machen kann, der ist bestimmt im nächsten Jahr auch wieder mit von der Partie.

Gerade in Corona-Zeiten ist die Anzahl an Menschen, mit denen man sich treffen darf, sowieso beschränkt. Es werden sich bestimmt ein, zwei oder drei Männer im Freundeskreis finden, die ebenfalls keine Lust auf einen verkaterten Folgetag haben. Gerade Familienväter setzen vermehrt auf entspannte Herrentage mit viel Bewegung an der frischen Luft. Natürlich darf zum Abschluss an die Radtour auch ein alkoholhaltiges Bier getrunken werden. Aber ein Vollrausch ist bei modernen Vatertagsausflügen kein Pflichtteil mehr.