Leonie
Leonie Social Media & Web-Präsenz
Team Fitnessletter

Aktualisiert am
19. März 2024

  • 46 Aufrufe

  • Kalorien
      20 kcal
  • Brennwert
    84 kJ
  • Eiweiß
    1,7 g
  • Kohlenhydrate
    2,1 g (kein Zucker enthalten)
  • Fett
    0,38 g (keine gesättigten Fettsäuren enthalten)

Lebensmittel teilen:

Gemüse
Mediterranes Gemüse

Zucchini

Zucchini
wandawolke | Pixabay
. . .

Alle angegebenen Nährwerte von Banane beziehen sich auf 100 g. Beachte bitte, dass Angaben zum Energiegehalt, Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweißgehalt, Fettgehalt etc. je nach Nahrungsmittel und Art der Verarbeitung erheblich vom tatsächlichen Wert abweichen können. Selbst unterschiedliche Datenquellen liefern hier verschiede Werte.

. . .

Wieviel Kalorien haben 100 g Zucchini?

100 g Zucchini haben 20 Kalorien (kcal) oder wissenschaftlich korrekter einen Brennwert von 84 kJ, enthalten 1.7 g Eiweiß, 0.38 g Fett und 2.1 g Kohlenhydrate.

Kalorien, kcal oder kJ?

Die Bezeichnung 1 kcal (Kilokalorie) bedeutet eigentlich 1000 Kalorien, fälschlicherweise wird die Abkürzung 'kcal' aber heute fast immer mit (einer) 'Kalorie' gleichgesetzt. 100 g Zucchini enthalten also eigentlich 20000 Kalorien (also wenn das mal keine wichtige Information für den nächsten Stammtisch ist...).

In der Kalorientabelle findest Du den Wert für die gebräuchliche Maßeinheit der Kilokalorie (kcal). Die physikalisch richtige Einheit ist Kilojoule (kJ), auch wenn sie sich bis heute im Sprachgebrauch nicht wirklich durchsetzen konnte.

Umrechung: 1 kcal = 1000 Kalorien = 4,184 kJ

Vitamingehalt von Zucchini: Wie genau sind die Angaben?

Der tatsächliche Vitamingehalt von Zucchini ist von vielen Einflüssen abhängig, etwa Verarbeitung, Lagerung, Licht, Wärme u.s.w. So kann beispielsweise die Halbwertszeit von Vitamin C bei nur wenigen Stunden liegen, was eine exakte Vitaminbestimmung sehr erschwert. Daher sind die Vitaminangaben in unserer Tabelle nur als Richtwert zu betrachten.

Fettgehalt von Zucchini: Was sagt die Nährwertampel?

Der Fettgehalt von Zucchini wird mit 0.38 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Fettwert also GRÜN.

Der Gehalt der gesättigten Fettsäuren in 0.38 liegt bei 0 g pro 100 g und wird als niedrig bewertet. Die Nährwertampel zeigt für die gesättigten Fette auf GRÜN.

Zuckergehalt von Zucchini: Was sagt die Nährwertampel?

Der Zuckergehalt von Zucchini wird mit 0 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Zuckerwert auf GRÜN.

. . .

Zucchini: Vielseitiges Gemüse mit mildem Geschmack

Zucchini, auch bekannt als Sommerkürbis oder Courgette, ist eine vielseitige Gemüsesorte, die zur Familie der Kürbisse gehört. Ursprünglich in Mittel- und Südamerika beheimatet, ist Zucchini heute auf der ganzen Welt verbreitet und ein beliebtes Gemüse in vielen Küchen. Sie zeichnet sich durch ihre zylindrische Form und ihre glatte, grüne Schale aus. Mit ihrem milden Geschmack und ihrer zarten Textur eignet sich Zucchini hervorragend für eine Vielzahl von Gerichten und Zubereitungsmethoden.

Merkmale und Geschmack

Milder Geschmack

Zucchini hat einen milden, leicht süßlichen Geschmack, der sie zu einem vielseitigen Gemüse macht, das gut mit einer Vielzahl von Aromen und Zutaten kombiniert werden kann.

Zarte Textur

Die Textur von Zucchini ist zart und saftig, wodurch sie sich ideal für verschiedene Zubereitungsmethoden wie Braten, Grillen, Dünsten oder Backen eignet.

Kulinarische Verwendung

Gebraten oder gegrillt

Zucchini kann in Scheiben geschnitten und in Öl gebraten oder auf dem Grill gegart werden. Beim Braten oder Grillen entwickelt sie eine leichte Röstung und einen intensiveren Geschmack.

In Suppen und Eintöpfen

Zucchini eignet sich auch hervorragend als Zutat in Suppen und Eintöpfen. Sie fügt den Gerichten eine angenehme Textur und einen milden Geschmack hinzu und harmoniert gut mit anderen Gemüsesorten und Gewürzen.

Als Beilage oder Hauptgericht

Zucchini kann als Beilage zu Fleisch, Fisch oder Geflügel serviert werden oder als Hauptgericht in Form von gefüllten Zucchiniboote, Aufläufen oder Pasta-Gerichten verwendet werden.

Gesundheitsaspekte und Ernährung

Ballaststoffreich und kalorienarm

Zucchini ist ballaststoffreich und kalorienarm, was sie zu einer gesunden Wahl für diejenigen macht, die ihr Gewicht halten oder abnehmen möchten. Die Ballaststoffe fördern die Sättigung und unterstützen eine gesunde Verdauung.

Vitamine und Mineralstoffe

Zucchini ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen wie Vitamin C, Vitamin K, Kalium und Magnesium. Diese Nährstoffe sind wichtig für die Aufrechterhaltung eines gesunden Immunsystems, die Knochengesundheit und die Muskelfunktion.

Fazit

Zucchini ist ein vielseitiges und nährstoffreiches Gemüse, das in vielen Küchen auf der ganzen Welt geschätzt wird. Mit ihrem milden Geschmack und ihrer zarten Textur ist Zucchini eine köstliche Zutat, die sich für eine Vielzahl von Gerichten und Zubereitungsmethoden eignet. Probieren Sie verschiedene Rezepte aus und entdecken Sie die vielfältigen Möglichkeiten, wie Sie Zucchini in Ihre Lieblingsgerichte integrieren können!

Interesse an einer Partnerschaft?

Hier könnte deine Werbung stehen