Abnehmen

Fangen Sie jetzt mit der Schadensbegrenzung an!

Teilen:

Die Weihnachtsfeiertage sind mal wieder vorbei, und mal ehrlich wie oft haben Sie diesmal gesündigt? Wahrscheinlich öfter als Ihnen lieb ist.

Aber keine Angst, wer das ganze Jahr über Sport treibt und auf seine Ernährung achtet, kann auch ruhig mal schlemmen. Für einen langfristigen Erfolg in Bezug auf Gewichtsreduktion bzw. Fettverringerung sind solche -Nachlässigkeiten- sogar sehr wichtig, wenn sie planmässig und im Rahmen verlaufen. Wenn man sich beispielsweise einen Tag in der Woche aussucht, an dem man nicht so auf jede Kalorie achtet, hilft dies die restlichen Tage um so disziplinierter durchzustehen und letztendlich an sein Ziel zu kommen.

Es ist nämlich fast unmöglich, Nahrungsmittel die man bisher sehr gern gegessen hat, von einem auf den anderen Tag gänzlich aus dem Ernährungsplan zu nehmen. Irgendwann (was bei den meisten bereits schon nach ein paar Wochen der Fall ist) wird die Lust auf die verbotenen Sachen so gross, dass die so streng begonnene Diät in einem Desaster endet, zumal, wenn die Ergebnisse bis dahin auch noch zu wünschen übrig lassen, kommt sehr schnell die Frage auf, wofür macht man das ganze. Es kommt letztendlich nicht darauf an wieviel Kalorien man sich zuführt, sondern wieviel der Körper verbrennt. Wenn man bei einer Diät nur noch sehr wenig isst, schraubt sich der Stoffwechsel nach einiger Zeit soweit nach unten, bis man nicht mehr abnimmt. Der Körper glaubt, dass wir nun in einer sehr kritischen Situation sind, in der wir jede Kalorie dringend benötigen und hält die Fettspeicher konstant.

Das ganze haben wir leider von unseren Vorfahren geerbt, bei denen eine Zeit der geringen Kalorienaufnahme tatsächlich eine Notsituation darstellte. Der Stoffwechsel hat sich den Umständen angepasst und verbrennt die zugeführten Kalorien so effektiv wie möglich. Es bringt also nichts, die tägliche Kalorienaufnahme auf ein Minimum zu reduzieren, weil dies das schon erwähnte Problem zur Folge hat.

Der einzige Weg um wirklich langfristig Erfolg beim Fettverbrennen zu haben ist es, den Stoffwechsel anzukurbeln.
Wie funktioniert das ganze?

Es gibt zwei Möglichkeiten um den Stoffwechsel zu beschleunigen, die eine ist es, Sport zu treiben. Gemeint sind damit in erster Linie Ausdauersportarten (wie Fahrradfahren auf dem Ergometer oder das Laufband) bei denen man über einen längeren Zeitraum von mindestens 30 Min. Dauer einen konstant erhöhten Puls beibehält. Die andere Möglichkeit um die Stoffwechselgeschwindigkeit zu erhöhen, ist das essen. Das ist kein Witz, wenn wir oft essen dann bleibt der Stoffwechsel schnell.

Das soll natürlich nicht heissen, dass man den ganzen Tag lang irgendwas essen soll, sondern die Tagesration auf möglichst viele kleine Mahlzeiten verteilen sollte. Um den Erfolg noch zu vergrössern sollte man ausrechnen wieviel Kalorien man benötigt um sein Körpergewicht beizubehalten und dann mit der täglich zugefuehrten Kalorienmenge variieren. An einem Tag nehmen Sie z.B. 200 Kalorien mehr, am nächsten dafür 200 Kalorien weniger zu sich, als Sie benötigen. Das hat den Zweck den Stoffwechsel immer wieder aufs neue zu verwirren und so eine Anpassung zu verhindern. Die Formel der tatsächlich benötigten Kalorienmenge können Sie unserer Homepage entnehmen. Je eher Sie damit beginnen das unerwünschte Fett zu verlieren, desto besser, denn in 3 Monaten ist schon wieder Frühlingsanfang.