Luca
Luca Content | Fitness & Ernährung
Team Fitnessletter

Aktualisiert am
07. Februar 2023

  • 48 Aufrufe

  • Kalorien
      22 kcal
  • Brennwert
    92 kJ
  • Eiweiß
    3,1 g
  • Kohlenhydrate
    3,3 g (davon Zucker 2 g enthalten)
  • Fett
    0,3 g (davon gesättigte Fettsäuren 0,1 g)

Lebensmittel teilen:

Gemüse
Vielseitige Pilze für kulinarische Kreationen

Champignons

Champignons
@pexels | Jess Loiterton
. . .

Alle angegebenen Nährwerte von Banane beziehen sich auf 100 g. Beachte bitte, dass Angaben zum Energiegehalt, Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweißgehalt, Fettgehalt etc. je nach Nahrungsmittel und Art der Verarbeitung erheblich vom tatsächlichen Wert abweichen können. Selbst unterschiedliche Datenquellen liefern hier verschiede Werte.

. . .

Wieviel Kalorien haben 100 g Champignons?

100 g Champignons haben 22 Kalorien (kcal) oder wissenschaftlich korrekter einen Brennwert von 92 kJ, enthalten 3.1 g Eiweiß, 0.3 g Fett und 3.3 g Kohlenhydrate.

Kalorien, kcal oder kJ?

Die Bezeichnung 1 kcal (Kilokalorie) bedeutet eigentlich 1000 Kalorien, fälschlicherweise wird die Abkürzung 'kcal' aber heute fast immer mit (einer) 'Kalorie' gleichgesetzt. 100 g Champignons enthalten also eigentlich 22000 Kalorien (also wenn das mal keine wichtige Information für den nächsten Stammtisch ist...).

In der Kalorientabelle findest Du den Wert für die gebräuchliche Maßeinheit der Kilokalorie (kcal). Die physikalisch richtige Einheit ist Kilojoule (kJ), auch wenn sie sich bis heute im Sprachgebrauch nicht wirklich durchsetzen konnte.

Umrechung: 1 kcal = 1000 Kalorien = 4,184 kJ

Vitamingehalt von Champignons: Wie genau sind die Angaben?

Der tatsächliche Vitamingehalt von Champignons ist von vielen Einflüssen abhängig, etwa Verarbeitung, Lagerung, Licht, Wärme u.s.w. So kann beispielsweise die Halbwertszeit von Vitamin C bei nur wenigen Stunden liegen, was eine exakte Vitaminbestimmung sehr erschwert. Daher sind die Vitaminangaben in unserer Tabelle nur als Richtwert zu betrachten.

Fettgehalt von Champignons: Was sagt die Nährwertampel?

Der Fettgehalt von Champignons wird mit 0.3 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Fettwert also GRÜN.

Der Gehalt der gesättigten Fettsäuren in 0.3 liegt bei 0.1 g pro 100 g und wird als niedrig bewertet. Die Nährwertampel zeigt für die gesättigten Fette auf GRÜN.

Zuckergehalt von Champignons: Was sagt die Nährwertampel?

Der Zuckergehalt von Champignons wird mit 2 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Zuckerwert auf GRÜN.

. . .

Kulinarische Vielfalt: Die Welt der Champignons

Herkunft von Champignons

Champignons, auch bekannt als Weiße Champignons oder Egerlinge, stammen ursprünglich aus Europa, wo sie seit Jahrhunderten wild wachsen. Heutzutage werden sie weltweit angebaut und sind eine der beliebtesten Pilzsorten in der Küche.

Vorteile von Champignons

Champignons bieten eine Vielzahl von Vorteilen, darunter:

Vielseitigkeit in der Küche:

Champignons sind äußerst vielseitig und können in einer Vielzahl von Gerichten verwendet werden, von Suppen und Eintöpfen bis hin zu Pastagerichten und Pizza.

Niedriger Kaloriengehalt:

Champignons sind kalorienarm und eine großartige Option für Menschen, die ihre Kalorienzufuhr kontrollieren möchten.

Hoher Proteingehalt:

Obwohl sie wenig Fett enthalten, sind Champignons reich an Protein, was sie zu einer ausgezeichneten pflanzlichen Proteinquelle macht.

Gesundheitsvorteile von Champignons

Die Gesundheitsvorteile von Champignons sind beeindruckend:

Reich an Nährstoffen:

Champignons enthalten eine Vielzahl von Vitaminen und Mineralstoffen, darunter Vitamin D, Vitamin B, Eisen, Kalium und Antioxidantien, die zur allgemeinen Gesundheit beitragen.

Immunsystemstärkung:

Die enthaltenen Antioxidantien können dazu beitragen, das Immunsystem zu stärken und den Körper vor Krankheiten zu schützen.

Gute Quelle für Ballaststoffe:

Champignons sind auch reich an Ballaststoffen, die die Verdauung fördern und das Risiko von Herzerkrankungen und Diabetes reduzieren können.

Erntezeit von Champignons

Die Erntezeit von Champignons variiert je nach Anbauregion und Klima. In der Regel können sie jedoch das ganze Jahr über angebaut werden, da sie in kontrollierten Umgebungen wie Pilzzuchtfarmen gezüchtet werden können.

Nennenswerte Fakten über Champignons

Einige interessante Fakten über Champignons sind:

Zuchtmethoden:

Champignons werden häufig in speziellen Pilzzuchtfarmen gezüchtet, wo sie unter kontrollierten Bedingungen angebaut werden, um optimale Qualität und Geschmack zu gewährleisten.

Verschiedene Sorten:

Neben den beliebten Weißen Champignons gibt es auch andere Sorten wie Braune Champignons (Portobello) und Shiitake, die jeweils ihren eigenen Geschmack und ihre eigenen Eigenschaften haben.

Kulinarische Verwendung:

Champignons sind eine der vielseitigsten Zutaten in der Küche und werden in einer Vielzahl von Gerichten verwendet, von Vorspeisen und Beilagen bis hin zu Hauptgerichten und sogar Desserts.

Fazit

Champignons sind nicht nur köstlich, sondern auch äußerst nahrhaft und vielseitig. Ihre gesundheitlichen Vorteile, ihre kulinarische Vielseitigkeit und ihre weltweite Verfügbarkeit machen sie zu einer beliebten Wahl in der Küche vieler Menschen. Von ihrem Ursprung in Europa bis zu ihrer Verwendung in verschiedenen Küchen auf der ganzen Welt haben Champignons eine lange und beeindruckende Geschichte, die ihr ihren festen Platz als eines der beliebtesten Lebensmittel verdient hat.

Rezepte mit Champignons

Essen lecker und leicht aus Fernost!

Garnelen in Tomatensauce

Proteinreicher Start in den Tag

Rührei mit Krabben

Sättigende und simple Frühstücksvariante!

Rührei auf Vollkorn-Toast mit Beeren

Interesse an einer Partnerschaft?

Hier könnte deine Werbung stehen