Leonie
Leonie Social Media & Web-Präsenz
Team Fitnessletter

Aktualisiert am
22. März 2024

  • 46 Aufrufe

  • Kalorien
      405 kcal
  • Brennwert
    1695 kJ
  • Eiweiß
    0 g
  • Kohlenhydrate
    100 g (kein Zucker enthalten)
  • Fett
    0 g (keine gesättigten Fettsäuren enthalten)

Lebensmittel teilen:

Süßes
Vielseitiges Süßungsmittel

Zucker

Zucker
Saramukitza | Pixabay
. . .

Alle angegebenen Nährwerte von Banane beziehen sich auf 100 g. Beachte bitte, dass Angaben zum Energiegehalt, Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweißgehalt, Fettgehalt etc. je nach Nahrungsmittel und Art der Verarbeitung erheblich vom tatsächlichen Wert abweichen können. Selbst unterschiedliche Datenquellen liefern hier verschiede Werte.

. . .

Wieviel Kalorien haben 100 g Zucker?

100 g Zucker haben 405 Kalorien (kcal) oder wissenschaftlich korrekter einen Brennwert von 1695 kJ, enthalten 0 g Eiweiß, 0 g Fett und 100 g Kohlenhydrate.

Kalorien, kcal oder kJ?

Die Bezeichnung 1 kcal (Kilokalorie) bedeutet eigentlich 1000 Kalorien, fälschlicherweise wird die Abkürzung 'kcal' aber heute fast immer mit (einer) 'Kalorie' gleichgesetzt. 100 g Zucker enthalten also eigentlich 405000 Kalorien (also wenn das mal keine wichtige Information für den nächsten Stammtisch ist...).

In der Kalorientabelle findest Du den Wert für die gebräuchliche Maßeinheit der Kilokalorie (kcal). Die physikalisch richtige Einheit ist Kilojoule (kJ), auch wenn sie sich bis heute im Sprachgebrauch nicht wirklich durchsetzen konnte.

Umrechung: 1 kcal = 1000 Kalorien = 4,184 kJ

Vitamingehalt von Zucker: Wie genau sind die Angaben?

Der tatsächliche Vitamingehalt von Zucker ist von vielen Einflüssen abhängig, etwa Verarbeitung, Lagerung, Licht, Wärme u.s.w. So kann beispielsweise die Halbwertszeit von Vitamin C bei nur wenigen Stunden liegen, was eine exakte Vitaminbestimmung sehr erschwert. Daher sind die Vitaminangaben in unserer Tabelle nur als Richtwert zu betrachten.

Fettgehalt von Zucker: Was sagt die Nährwertampel?

Der Fettgehalt von Zucker wird mit 0 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Fettwert also GRÜN.

Der Gehalt der gesättigten Fettsäuren in 0 liegt bei 0 g pro 100 g und wird als niedrig bewertet. Die Nährwertampel zeigt für die gesättigten Fette auf GRÜN.

Zuckergehalt von Zucker: Was sagt die Nährwertampel?

Der Zuckergehalt von Zucker wird mit 0 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Zuckerwert auf GRÜN.

. . .

Zucker: Die vielseitige Süße in unserer Ernährung

Zucker ist ein weit verbreitetes Süßungsmittel, das in vielen Lebensmitteln und Getränken vorkommt. Er wird aus verschiedenen Quellen gewonnen, darunter Zuckerrohr, Zuckerrüben, Früchte und andere Pflanzen. Zucker ist nicht nur bekannt für seine süße Geschmacksnote, sondern auch für seine vielseitige Verwendbarkeit in der Küche und in der Lebensmittelindustrie. Ob zum Süßen von Getränken und Desserts, zum Karamellisieren von Speisen oder als Konservierungsmittel in Marmeladen und Konfitüren - Zucker ist ein unverzichtbarer Bestandteil vieler Rezepte und Produkte.

Merkmale und Verwendung

Verschiedene Zuckerarten

Es gibt verschiedene Arten von Zucker, darunter weißer Kristallzucker, brauner Zucker, Puderzucker, Rohrzucker, Maissirup und viele mehr. Jede Art hat ihre eigenen Eigenschaften und Verwendungszwecke in der Küche.

Vielseitige Anwendung

Zucker wird in der Küche auf vielfältige Weise verwendet, sei es zum Süßen von Getränken wie Tee und Kaffee, zum Backen von Kuchen, Keksen und anderen Süßwaren, zum Konservieren von Früchten oder zum Herstellen von Saucen und Dressings.

Gesundheitsaspekte und Bedenken

Übermäßiger Konsum

Obwohl Zucker in Maßen genossen werden kann, kann ein übermäßiger Konsum negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben. Zu viel Zucker in der Ernährung kann zu Gewichtszunahme, Zahnschäden, erhöhtem Risiko für Diabetes und anderen Gesundheitsproblemen führen.

Alternative Süßungsmittel

Um den Zuckerkonsum zu reduzieren, greifen viele Menschen zu alternativen Süßungsmitteln wie Stevia, Erythritol, Honig oder Fruchtsäften. Diese bieten eine süße Geschmacksnote mit weniger Kalorien und können eine gesündere Option für diejenigen sein, die ihren Zuckerkonsum reduzieren möchten.

Fazit

Zucker ist ein vielseitiges Süßungsmittel, das in vielen Lebensmitteln und Getränken verwendet wird. Obwohl er für seinen süßen Geschmack geschätzt wird, ist es wichtig, ihn in Maßen zu genießen und seinen Konsum zu kontrollieren, um eine ausgewogene Ernährung und eine gute Gesundheit zu fördern. Probieren Sie verschiedene Zuckerarten aus und entdecken Sie die vielfältigen Möglichkeiten, wie Zucker Ihre Lieblingsgerichte und -getränke bereichern kann!

Rezepte mit Zucker

geballte Nährstoffe mit vollem Geschmack!

Grüner Bohnensalat

...für alle Spargel-Liebhaber!

Brokkoli-Spargelauflauf mit Schinken

exotische Salatvariation mit Reis & Kassler

Fruchtiger Reissalat mit Kassler-Aufschnitt

Frühlingserwachen im Topf bringt Frische und Geschmack auf den Tisch

Frühlingseintopf mit Bulgur

Genieße die Frische des Meeres auf knackigem Blattsalat

Dorsch und Lachs auf Blattsalat

Interesse an einer Partnerschaft?

Hier könnte deine Werbung stehen