Luca
Luca Content | Fitness & Ernährung
Team Fitnessletter

Aktualisiert am
05. April 2024

  • 57 Aufrufe

  • Kalorien
      4 kcal
  • Brennwert
    17 kJ
  • Eiweiß
    0 g
  • Kohlenhydrate
    0,9 g (davon Zucker 0,4 g enthalten)
  • Fett
    0 g (keine gesättigten Fettsäuren enthalten)

Lebensmittel teilen:

Gemüse
Gemüseglück in der Brühe

Gemüsebrühe

Gemüsebrühe
@pixabay | bluebirdprovisions
. . .

Alle angegebenen Nährwerte von Banane beziehen sich auf 100 g. Beachte bitte, dass Angaben zum Energiegehalt, Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweißgehalt, Fettgehalt etc. je nach Nahrungsmittel und Art der Verarbeitung erheblich vom tatsächlichen Wert abweichen können. Selbst unterschiedliche Datenquellen liefern hier verschiede Werte.

. . .

Wieviel Kalorien haben 100 g Gemüsebrühe?

100 g Gemüsebrühe haben 4 Kalorien (kcal) oder wissenschaftlich korrekter einen Brennwert von 17 kJ, enthalten 0 g Eiweiß, 0 g Fett und 0.9 g Kohlenhydrate.

Kalorien, kcal oder kJ?

Die Bezeichnung 1 kcal (Kilokalorie) bedeutet eigentlich 1000 Kalorien, fälschlicherweise wird die Abkürzung 'kcal' aber heute fast immer mit (einer) 'Kalorie' gleichgesetzt. 100 g Gemüsebrühe enthalten also eigentlich 4000 Kalorien (also wenn das mal keine wichtige Information für den nächsten Stammtisch ist...).

In der Kalorientabelle findest Du den Wert für die gebräuchliche Maßeinheit der Kilokalorie (kcal). Die physikalisch richtige Einheit ist Kilojoule (kJ), auch wenn sie sich bis heute im Sprachgebrauch nicht wirklich durchsetzen konnte.

Umrechung: 1 kcal = 1000 Kalorien = 4,184 kJ

Vitamingehalt von Gemüsebrühe: Wie genau sind die Angaben?

Der tatsächliche Vitamingehalt von Gemüsebrühe ist von vielen Einflüssen abhängig, etwa Verarbeitung, Lagerung, Licht, Wärme u.s.w. So kann beispielsweise die Halbwertszeit von Vitamin C bei nur wenigen Stunden liegen, was eine exakte Vitaminbestimmung sehr erschwert. Daher sind die Vitaminangaben in unserer Tabelle nur als Richtwert zu betrachten.

Fettgehalt von Gemüsebrühe: Was sagt die Nährwertampel?

Der Fettgehalt von Gemüsebrühe wird mit 0 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Fettwert also GRÜN.

Der Gehalt der gesättigten Fettsäuren in 0 liegt bei 0 g pro 100 g und wird als niedrig bewertet. Die Nährwertampel zeigt für die gesättigten Fette auf GRÜN.

Zuckergehalt von Gemüsebrühe: Was sagt die Nährwertampel?

Der Zuckergehalt von Gemüsebrühe wird mit 0.4 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Zuckerwert auf GRÜN.

. . .

Gemüsebrühe: Die vielseitige Basis für kulinarische Kreationen

Herkunft und Herstellung

Gemüsebrühe ist eine klare, aromatische Flüssigkeit, die durch das Kochen von Gemüse, Kräutern und Gewürzen in Wasser entsteht. Ihre Herstellung beginnt oft mit dem Anbraten von Gemüse wie Zwiebeln, Karotten und Sellerie, um Aromen zu intensivieren. Dann wird Wasser hinzugefügt und die Mischung langsam gekocht, um die Aromen freizusetzen. Die Brühe wird schließlich abgesiebt, um die festen Bestandteile zu entfernen. Die Verwendung von Gemüsebrühe reicht weit zurück in die Geschichte der Kochkunst, wo sie als Grundlage für Suppen, Eintöpfe und Saucen diente. In vielen Kulturen wurde sie als wohltuendes und nahrhaftes Getränk geschätzt. Heutzutage ist Gemüsebrühe auch bei vegetarischer und veganer Ernährung beliebt, da sie eine würzige Alternative zu Brühen auf Fleischbasis bietet.

Vorteile von Gemüsebrühe

Vielseitigkeit und Geschmacksverbesserung:

Gemüsebrühe ist eine vielseitige Zutat, die den Geschmack zahlreicher Gerichte verbessert. Sie kann als Basis für Suppen, Eintöpfe, Saucen und Risottos verwendet werden und verleiht ihnen eine reiche, würzige Note. Darüber hinaus eignet sich Gemüsebrühe auch zum Dünsten von Gemüse oder als Kochflüssigkeit für Getreide und Hülsenfrüchte, um ihnen zusätzlichen Geschmack zu verleihen. Mit ihrer Fähigkeit, den Geschmack zu intensivieren und eine aromatische Tiefe zu verleihen, ist Gemüsebrühe ein unverzichtbarer Bestandteil vieler Gerichte und eine einfache Möglichkeit, den Geschmack von Speisen zu verbessern.

Gesundheit:

Gemüsebrühe bietet eine gesunde Alternative zu würzigen Bouillons. Sie ist fettarm, kalorienarm und enthält oft wenig oder kein zusätzliches Natrium. Reich an Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien aus den enthaltenen Gemüsesorten, unterstützt sie die allgemeine Gesundheit und stärkt das Immunsystem. Zudem liefert sie eine hydratisierende Flüssigkeitsquelle und fördert die Verdauung durch enthaltene Ballaststoffe. Gemüsebrühe ist somit eine wohltuende Option für eine ausgewogene und gesunde Ernährung.

Richtige Dosierung von Gemüsebrühe

Dosierung:

Die Dosierung von Gemüsebrühe hängt vom persönlichen Geschmack und dem Rezept ab. Als Richtlinie kann man etwa einen Teelöffel Gemüsebrühe pro Tasse Wasser verwenden und je nach Geschmack anpassen. Es ist wichtig, den Salzgehalt zu berücksichtigen, besonders wenn die Gemüsebrühe bereits salzig ist oder wenn zusätzliches Salz hinzugefügt wird. Bei selbstgemachter Gemüsebrühe ist die Dosierung oft flexibler und kann nach Bedarf angepasst werden. Es ist ratsam, die Gemüsebrühe schrittweise hinzuzufügen und den Geschmack zu probieren, um die gewünschte Intensität zu erreichen.

Unterschied zwischen Gemüsebrühe und Bouillon

Gemüsebrühe und Bouillon sind beide würzige Flüssigkeiten, die als Basis für Suppen, Eintöpfe und andere Gerichte verwendet werden. Der Hauptunterschied liegt jedoch in ihrer Herstellung. Während Gemüsebrühe ausschließlich aus Gemüse, Kräutern und Gewürzen hergestellt wird, enthält Bouillon oft auch Fleisch oder Knochen, was ihr einen intensiveren Geschmack verleiht. Bouillon kann daher für Fleischbrühe stehen, während Gemüsebrühe eine rein pflanzliche Alternative darstellt. Ein weiterer Unterschied liegt in der Klärung: Bouillon wird oft geklärt, um eine klarere Flüssigkeit zu erhalten, während Gemüsebrühe normalerweise trüber bleibt.

Fazit

Gemüsebrühe ist eine vielseitige und gesunde Option, um den Geschmack von Gerichten zu verbessern und ihnen eine zusätzliche Portion Nährstoffe zu verleihen. Ihre einfache Herstellung und breite Verwendung in der Küche machen sie zu einem unverzichtbaren Bestandteil vieler Rezepte. Mit ihrer Fülle an Aromen und ihrem gesundheitlichen Nutzen ist Gemüsebrühe ein Muss für jeden Koch.

Rezepte mit Gemüsebrühe

Wärme und Wohlgenuss bringt Herbstfreude auf den Tisch!

Kürbiscremesuppe

Das Wohlfühlgericht - beste Kombi aus Geschmack und Nährwert

Süßkartoffel-Pfanne

Frühlingsfrische trifft italienischen Genuss

Zitronenspaghetti mit Spinat

nahrhafte Stärkung an kalten Tagen

Blumenkohl-Brokkoli-Suppe

das perfekte Meal für Deine Diät

Hähnchenfilet-Töpfchen

Geschmack & Tradition: der Bohneneintopf ein Soulfood!

Deftiger Bohneneintopf

Interesse an einer Partnerschaft?

Hier könnte deine Werbung stehen