Jessica
Jessica Autorin | Rezepte & Kochtipps
Team Fitnessletter

Aktualisiert am
24. Januar 2024

  • 43 Aufrufe

  • Kalorien
      142 kcal
  • Brennwert
    594 kJ
  • Eiweiß
    6 g
  • Kohlenhydrate
    28 g (davon Zucker 8,5 g enthalten)
  • Fett
    0,1 g (keine gesättigten Fettsäuren enthalten)

Lebensmittel teilen:

Gemüse
Aromatische Wunderknolle als Allrounder

Knoblauch

Knoblauch
@pixabay | stevepb
. . .

Alle angegebenen Nährwerte von Banane beziehen sich auf 100 g. Beachte bitte, dass Angaben zum Energiegehalt, Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweißgehalt, Fettgehalt etc. je nach Nahrungsmittel und Art der Verarbeitung erheblich vom tatsächlichen Wert abweichen können. Selbst unterschiedliche Datenquellen liefern hier verschiede Werte.

. . .

Wieviel Kalorien haben 100 g Knoblauch?

100 g Knoblauch haben 142 Kalorien (kcal) oder wissenschaftlich korrekter einen Brennwert von 594 kJ, enthalten 6 g Eiweiß, 0.1 g Fett und 28 g Kohlenhydrate.

Kalorien, kcal oder kJ?

Die Bezeichnung 1 kcal (Kilokalorie) bedeutet eigentlich 1000 Kalorien, fälschlicherweise wird die Abkürzung 'kcal' aber heute fast immer mit (einer) 'Kalorie' gleichgesetzt. 100 g Knoblauch enthalten also eigentlich 142000 Kalorien (also wenn das mal keine wichtige Information für den nächsten Stammtisch ist...).

In der Kalorientabelle findest Du den Wert für die gebräuchliche Maßeinheit der Kilokalorie (kcal). Die physikalisch richtige Einheit ist Kilojoule (kJ), auch wenn sie sich bis heute im Sprachgebrauch nicht wirklich durchsetzen konnte.

Umrechung: 1 kcal = 1000 Kalorien = 4,184 kJ

Vitamingehalt von Knoblauch: Wie genau sind die Angaben?

Der tatsächliche Vitamingehalt von Knoblauch ist von vielen Einflüssen abhängig, etwa Verarbeitung, Lagerung, Licht, Wärme u.s.w. So kann beispielsweise die Halbwertszeit von Vitamin C bei nur wenigen Stunden liegen, was eine exakte Vitaminbestimmung sehr erschwert. Daher sind die Vitaminangaben in unserer Tabelle nur als Richtwert zu betrachten.

Fettgehalt von Knoblauch: Was sagt die Nährwertampel?

Der Fettgehalt von Knoblauch wird mit 0.1 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Fettwert also GRÜN.

Der Gehalt der gesättigten Fettsäuren in 0.1 liegt bei 0 g pro 100 g und wird als niedrig bewertet. Die Nährwertampel zeigt für die gesättigten Fette auf GRÜN.

Zuckergehalt von Knoblauch: Was sagt die Nährwertampel?

Der Zuckergehalt von Knoblauch wird mit 8.5 g pro 100 g als mittel eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Zuckerwert auf GELB.

. . .

Knoblauch: Die würzige Wunderknolle der Küche

Knoblauch, botanisch bekannt als Allium sativum, ist eine aromatische Pflanze, die seit Jahrtausenden in verschiedenen Kulturen für ihre kulinarischen und medizinischen Eigenschaften geschätzt wird. Hier sind einige wichtige Informationen über Knoblauch:

Herkunft und Verbreitung

Ursprung:

Knoblauch stammt wahrscheinlich aus Zentralasien, wurde aber seit langem in vielen Teilen der Welt angebaut und verwendet.

Verbreitung:

Heutzutage wird Knoblauch in vielen Ländern angebaut und ist eine beliebte Zutat in verschiedenen Küchen weltweit.

Gesundheitsvorteile

Herzgesundheit:

Knoblauch enthält schwefelhaltige Verbindungen, die nachweislich zur Senkung des Blutdrucks und zur Verbesserung der Herzgesundheit beitragen können.

Immunsystem:

Die antioxidativen und entzündungshemmenden Eigenschaften von Knoblauch können dazu beitragen, das Immunsystem zu stärken und die Abwehrkräfte des Körpers zu unterstützen.

Antimikrobielle Wirkung:

Knoblauch ist bekannt für seine antimikrobielle Wirkung und kann dazu beitragen, Infektionen zu bekämpfen und das Wachstum von schädlichen Bakterien zu hemmen.

Anbau und Pflege

Pflanznachbarn:

Gute Pflanznachbarn für Knoblauch sind zum Beispiel Tomaten, Karotten und Salat, während Pflanzen wie Bohnen und Erbsen vermieden werden sollten.

Anbauzeit:

Knoblauch wird im Herbst gepflanzt und im Sommer geerntet, je nach Sorte und regionalen Wachstumsbedingungen.

Verwendung in der Küche

Aromatische Zutat:

Knoblauch verleiht vielen Gerichten einen intensiven Geschmack und ein würziges Aroma und wird in Suppen, Saucen, Eintöpfen, Marinaden und vielem mehr verwendet.

Roher oder gekochter Verzehr:

Knoblauch kann roh gegessen oder gekocht und in verschiedenen Zubereitungsarten verwendet werden, je nach Geschmack und kulinarischer Präferenz.

Nennenswerte Fakten

Sortenvielfalt:

Es gibt viele verschiedene Sorten von Knoblauch, die sich in Größe, Farbe und Geschmack unterscheiden.

Kulturelle Bedeutung:

Knoblauch spielt eine wichtige Rolle in verschiedenen kulinarischen Traditionen und wird oft als Symbol für Schutz und Gesundheit betrachtet.

Fazit

Knoblauch ist nicht nur eine schmackhafte Zutat in der Küche, sondern auch eine gesunde Ergänzung zu unserer Ernährung. Seine vielfältigen gesundheitlichen Vorteile und seine kulinarische Vielseitigkeit machen ihn zu einer unverzichtbaren Zutat für Liebhaber guter Küche und Gesundheitsbewusste gleichermaßen.

Rezepte mit Knoblauch

Das Wohlfühlgericht - beste Kombi aus Geschmack und Nährwert

Süßkartoffel-Pfanne

Frühlingsfrische trifft italienischen Genuss

Zitronenspaghetti mit Spinat

lecker-würzige Rot-Grün-Kombination

Spinat-Linsen Dal mit Reis

Indisches Spinat-Curry mit Reis

Palak Paneer

Essen lecker und leicht aus Fernost!

Garnelen in Tomatensauce

das perfekte Meal für Deine Diät

Hähnchenfilet-Töpfchen

Interesse an einer Partnerschaft?

Hier könnte deine Werbung stehen