Leonie
Leonie Social Media & Web-Präsenz
Team Fitnessletter

Aktualisiert am
29. März 2022

  • 53 Aufrufe

  • Kalorien
      29 kcal
  • Brennwert
    121 kJ
  • Eiweiß
    1,4 g
  • Kohlenhydrate
    5 g (kein Zucker enthalten)
  • Fett
    0,28 g (keine gesättigten Fettsäuren enthalten)

Lebensmittel teilen:

Gemüse
Geschmackvolles Gemüse

Zwiebel

Zwiebel
Couleur | Pixabay
. . .

Alle angegebenen Nährwerte von Banane beziehen sich auf 100 g. Beachte bitte, dass Angaben zum Energiegehalt, Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweißgehalt, Fettgehalt etc. je nach Nahrungsmittel und Art der Verarbeitung erheblich vom tatsächlichen Wert abweichen können. Selbst unterschiedliche Datenquellen liefern hier verschiede Werte.

. . .

Wieviel Kalorien haben 100 g Zwiebel?

100 g Zwiebel haben 29 Kalorien (kcal) oder wissenschaftlich korrekter einen Brennwert von 121 kJ, enthalten 1.4 g Eiweiß, 0.28 g Fett und 5 g Kohlenhydrate.

Kalorien, kcal oder kJ?

Die Bezeichnung 1 kcal (Kilokalorie) bedeutet eigentlich 1000 Kalorien, fälschlicherweise wird die Abkürzung 'kcal' aber heute fast immer mit (einer) 'Kalorie' gleichgesetzt. 100 g Zwiebel enthalten also eigentlich 29000 Kalorien (also wenn das mal keine wichtige Information für den nächsten Stammtisch ist...).

In der Kalorientabelle findest Du den Wert für die gebräuchliche Maßeinheit der Kilokalorie (kcal). Die physikalisch richtige Einheit ist Kilojoule (kJ), auch wenn sie sich bis heute im Sprachgebrauch nicht wirklich durchsetzen konnte.

Umrechung: 1 kcal = 1000 Kalorien = 4,184 kJ

Vitamingehalt von Zwiebel: Wie genau sind die Angaben?

Der tatsächliche Vitamingehalt von Zwiebel ist von vielen Einflüssen abhängig, etwa Verarbeitung, Lagerung, Licht, Wärme u.s.w. So kann beispielsweise die Halbwertszeit von Vitamin C bei nur wenigen Stunden liegen, was eine exakte Vitaminbestimmung sehr erschwert. Daher sind die Vitaminangaben in unserer Tabelle nur als Richtwert zu betrachten.

Fettgehalt von Zwiebel: Was sagt die Nährwertampel?

Der Fettgehalt von Zwiebel wird mit 0.28 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Fettwert also GRÜN.

Der Gehalt der gesättigten Fettsäuren in 0.28 liegt bei 0 g pro 100 g und wird als niedrig bewertet. Die Nährwertampel zeigt für die gesättigten Fette auf GRÜN.

Zuckergehalt von Zwiebel: Was sagt die Nährwertampel?

Der Zuckergehalt von Zwiebel wird mit 0 g pro 100 g als niedrig eingestuft. Die Nährwertampel nach dem Vorbild der britischen Lebensmittelbehörde FSA zeigt also für den Zuckerwert auf GRÜN.

. . .

Zwiebeln: Eine geschmackvolle und gesunde Zutat

Zwiebeln sind nicht nur ein grundlegendes Gemüse in der Küche, sondern sie bringen auch eine Fülle von Nährstoffen und gesundheitlichen Vorteilen mit sich. Ihre Vielseitigkeit und ihre Geschichte machen sie zu einem unverzichtbaren Bestandteil der menschlichen Ernährung.

Herkunft der Zwiebel

Ursprung

Zwiebeln stammen vermutlich aus Zentralasien, wurden jedoch bereits in der Antike in verschiedenen Teilen der Welt kultiviert.

Verbreitung

Durch Handelsrouten verbreiteten sich Zwiebeln über die Jahrhunderte hinweg in verschiedene Regionen. Heutzutage werden sie auf der ganzen Welt angebaut und sind in zahlreichen Küchenkulturen präsent.

Erntezeit

Die Erntezeit von Zwiebeln variiert je nach Sorte und Region, liegt jedoch oft im Spätsommer und Herbst, wenn die Blätter welken und die Zwiebeln ausgereift sind.

Vorteile von Zwiebeln

Nährstoffe

Zwiebeln sind reich an Vitaminen und Mineralien wie Vitamin C, Vitamin B6, Kalium und Folsäure, die eine wichtige Rolle für die Gesundheit spielen.

Ballaststoffe

Sie enthalten Ballaststoffe, die die Verdauung fördern und den Cholesterinspiegel senken können.

Kaloriengehalt

Zwiebeln haben einen niedrigen Kaloriengehalt, was sie zu einer gesunden Wahl für eine ausgewogene Ernährung macht.

Gesundheitliche Aspekte:

Zwiebeln enthalten antioxidative Verbindungen, die Entzündungen bekämpfen und das Risiko von Herzkrankheiten und bestimmten Krebsarten reduzieren können. Ihre Schwefelverbindungen haben antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaften, die die Immunfunktion stärken können.

Zwiebeln können auch die Blutzuckerregulation unterstützen und die Knochengesundheit fördern.

Alles Nennenswerte über Zwiebeln:

Vielseitige Verwendung

Zwiebeln werden nicht nur in der Küche verwendet, sondern auch in der traditionellen Medizin zur Behandlung von verschiedenen Beschwerden eingesetzt.

Kochen mit Zwiebeln

Sie sind ein wesentlicher Bestandteil vieler Gerichte und verleihen diesen ihren charakteristischen Geschmack und Aroma. Die Vielfalt an Zwiebelsorten bietet eine breite Palette von Geschmacksprofilen, von mild bis scharf.

Fazit

Zwiebeln sind nicht nur ein einfaches Gemüse, sondern eine wertvolle Quelle von Nährstoffen und gesundheitlichen Vorteilen. Ihr reiches Aroma und ihre vielseitige Verwendung machen sie zu einem unverzichtbaren Bestandteil der Küche und zu einer Bereicherung für eine ausgewogene Ernährung.

Rezepte mit Zwiebel

Das Wohlfühlgericht - beste Kombi aus Geschmack und Nährwert

Süßkartoffel-Pfanne

Frühlingsfrische trifft italienischen Genuss

Zitronenspaghetti mit Spinat

lecker-würzige Rot-Grün-Kombination

Spinat-Linsen Dal mit Reis

Indisches Spinat-Curry mit Reis

Palak Paneer

geballte Nährstoffe mit vollem Geschmack!

Grüner Bohnensalat

Essen lecker und leicht aus Fernost!

Garnelen in Tomatensauce

Interesse an einer Partnerschaft?

Hier könnte deine Werbung stehen